Pflegeberatung Marchner
Pflegeberatung Marchner

Über mich

Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegeperson

Kerstin Marchner, BSc

geb. 31.07.1967

verheiratet und Mutter zwei erwachsener Töchter

wohnhaft in Leopoldsdorf/M.

Aus- Weiterbildung und beruflicher Werdegang

 

Meine Ausbildung als Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin (DGKP) habe ich 1990 am Klinikum St. Elisabeth Straubing/D. abgeschlossen.

Nach meiner Ausbildung arbeitete ich von 1990 - 1996 in verschiedenen Bereichen u. a. Intensivstation, Rehabilitationklinik für Schädel-Hirn-Verletzte und auch im Sanitätshaus (Beratung und Verkauf von Heil- u. Hilfsmitteln, Sonden- und Zusatznahrung).

 

Nach einer Familienpause für unsere beiden Töchter setzte ich meinen beruflichen Werdegang in Österreich beim NÖ Hilfswerk, Orth/D. fort. Nach sieben Jahren Tätigkeit beim NÖ Hilfswerk als DGKP und Team- koordinatorin folgten weitere Stationen in der Langzeitaltenpflege.

 

Caritas Wien/NÖ - stellvertretende Stationsleitung im Betreuten Wohnen. Zusätzlich als Hygienekontaktperson für 3 Pflegeheime tätig.

Haus der Barmherzigkeit, Wien - Stationsleitung "Demenz"

Haus der Barmherzigkeit, NÖ, Poysdorf - Haus und Pflegedienstleitung Urbanusheim

 

Neben vielen fachlichen Fortbildungen (u. a. Basale Stimulation, Validation n. N. Feil) habe ich 2015 mein Studium Advanced Nursing Practice an der IMC FH Krems abgeschlossen.

 

Meine Motivation

In allen Bereichen und Positionen stand für mich die ganzheitliche Betrachtung der zu Pflegenden und die Einbindung der Angehörigen an erster Stelle!  
Für mich heißt das, nicht nur in Krankheiten und Problemen zu denken und darauf zu reagieren, sondern die positiven Seiten und Ressourcen sichtbar zu machen und gewinnbringend einzusetzen. Mit dieser Sichtweise ist es möglich, respektvolle Beziehungen entstehen zu lassen und die Lebensqualität der zu Pflegenden und auch ihrer Angehörigen zu verbessern!

Dies ist meine Motivation, wieder zurück zu gehen, zu meinen Wurzeln! Ihnen meine Erfahrungswerte und Wissen, in einem wertschätzenden Beratungsgespräch anzubieten.

Damit möchte ich einen Beitrag leisten, eine große Gruppe von Menschen zu unterstützen, die oftmals in unserer Gesellschaft vergessen werden, seien es die zu Pflegenden, aber auch deren Angehörige.
Sie leisten einen unermesslichen Beitrag für die Gesellschaft und vergessen häufig auf sich selbst. Auch dort möchte ich mit meiner Beratung ansetzen.

 

Gesetzesgrundlage:

GuKG (Gesundheits- u. Krankenpflegegesetz) § 6,14,16, 22, Freiberuflichkeit geregelt im GuKG § 35, 36, 37, 38.

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10011026&FassungVom=2017-03-31 abgerufen am 28.04.2017

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pflegeberatung Marchner